Skip to content

'Germania' bei Cassius Dio

Armin Becker


Pages 63 - 73



Das vereinzelte Auftreten der Bezeichnung Germana für das östlich des Rheins gelegene Gebiet bei Cassius Dio wurde in der Forschung als Reflexion auf die beginnende Provinzialisierung des Raumes zwischen Rhein und Elbe unter Augustus gedeutet. Der Gebrauch in den übrigen Partien von Dios Werk stützt diese Interpretation nicht, sondern verweist eher auf die Nutzung unterschiedlicher Quellen. Dabei deuten vor allem Cassius Dio 56,18,1–5 und Tacitus ann. 2,5 die ursprüngliche Existenz mindestens einer Quelle an, in der die augusteisch-tiberische Germanenpolitik differenziert thematisiert und über die Nacherzählung der Ereignisgeschichte hinaus einer strukturellen Analyse unterzogen wurde.

Share


Export Citation